phytomontana
Variantenreich: Avocado-Mango-Salat

Avocado, Mango, Lauch und ein Sößchen aus Passionsfrüchten und Akazienblüten-Hydrolat - viel mehr braucht es nicht für diesen leckeren Salat. Vom Zwischen- zum Hauptgang wird das Gericht, wenn man es mit Topfen-Parmesan-Nockerl, Fisch oder Kichererbsen-Plätzchen serviert. Letzteres ergibt eine köstliche vegane Variante. 

Für den kulinairschen Pfiff sorgt hier das Akazienblüten-Hydrolat in der Passionsfruchtsauce.

Für den kulinairschen Pfiff sorgt hier das Akazienblüten-Hydrolat in der Passionsfruchtsauce.

Für den Salat (Zutaten für 2 Personen):
2 Avocados
1 Mango
eine gute Handvoll Lauchstreifen
eine Handvoll Granatapfelkerne
Passionsfruchtsauce mit Akazienblüten-Hydrolat

Avocado in Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Mango in kleine Stücke schneiden. Avocadospalten, Mangostücke und Lauchstreifen auf zwei Tellern verteilen, etwas salzen, Granatapfelkerne und Passionsfruchtsauce drüber. 

Ich hab dazu Topfen-Parmesan-Nockerl serviert, damit wurde aus dem Salat ein gehaltvoller Mittags-Snack. Wer Fisch mag, kann durch gebratene Lachsfilets oder ein Lachsforellen-Souffle (sehr exquisit!) einen höchst interessanten Hauptgang daraus machen.

Für die vegane Variante werden die Topfen-Parmesan-Nockerl durch Kichererbsen-Plätzchen ersetzt. Dazu einfach (für zwei Personen) je 70 g Dinkel- und Kichererbsenmehl mit Korianderfrüchten (frisch gemahlene Körner oder das Hydrolat) sowie etwas lauwarmem Wasser zu einem zähflüssigen Teig verrühren, eine Viertelstunde rasten lassen und dann in Öl kleine Plätzchen herausbacken.

Tags:

kommentieren

*
Zur Bestätigung bitte das Wort in dieses Feld eintragenBei Klick auf das Bild wird das Wort buchstabiert (englisch).
Hier klicken, um das Wort buchstabieren zu lassen (englisch).

Powered by WP Hashcash

trackback für eintrag  |  RSS-Feed