phytomontana
31. März 2011
Der Duft von Phytomontana – und seine Ingredienzen

Nachdem die Rückmeldungen über den “Duft von Phytomontana” durch die Bank positiv ausfielen (Danke an die Testerinnen!), mache ich jetzt mein Versprechen wahr und stelle die Rezeptur online.

Die alkoholische Basis bilden 50 ml Styrax-Weingeist-Lösung. Dafür wird Styrax zwei Wochen in 96-prozentigem Alkohol angesetzt. In dieser alkoholischen Styrax-Lösung werden dann folgende ätherische Öle gelöst:
14 Tr. Narde
8 Tr. Myrte
10 Tr. Palma Rosa
6 Tr. Amyris
4 Tr. Muskateller-Salbei
6 Tr. Dillsamen
8 Tr. Tonka
3 Tr. Rosengeranie
2 Tr. Orange
10 Tr. Ylang-Ylang
10 Tr. Litsea

Anschließend mit jeweils 15 ml Curacao-Hydrolat und Schwarze-Johannisbeerblätter-Hydrolat aufgießen sowie mit je einem Schuss Vanille- und Basilikum-Hydrolat abrunden. Dann ab in den Kühlschrank damit, nach ein, zwei Wochen setzen sich die Schwebstoffe ab und man hat ein (fast) klares Duftwässerchen. Die Hydrolate stammen ausnahmslos aus der eigenen Produktion, bei den Ölen lediglich jenes von Dillsamen. (Dieses entwickelt übrigens auch in purem Zustand auf die Haut aufgetragen einen derart interessanten Duft, dass ich mir fest vorgenommen hab, damit weiter zu experimentieren.)

Anmerkung zur Rezeptur (die laut einer der Testerinnen eine “schöne harmonische Mischung” von würzigem Geruch gibt, die sich außerdem “ganz toll an den eigenen Körpergeruch anschmiegt” – das ging runter!): Der Duft entstand nicht in einem Guss, vielmehr hab ich immer wieder nachgeschnuppert und -gebessert, zum Teil musste ich mit Weingeist nachjustieren, weil sich ansonsten die ätherischen Öle wieder absetzten. Ich habe mich redlich bemüht, alle Tröpfchen schriftlich festzuhalten, würde aber keine wichtigen Dinge darauf verwetten, dass mir das restlos gelungen ist…

2 kommentare | kommentar schreiben
Angelika | 5.4.11

Hallo :-)

Diese geheimnisvolle Rezeptur klingt ja voll lecker. Kann es mir zwar nicht ganz in der Kombination vorstellen (wußte gar nicht, dass Dillsamen einen nennenswerten Geruch haben …), aber die Zutaten sind auf alle Fälle super.

Sehr schöne Homepage übrigens!

Liebe Grüße,
Angelika

selisa | 8.4.11

Ein Pröbchen ist noch übrig, Angelika…

kommentieren

*
Zur Bestätigung bitte das Wort in dieses Feld eintragenBei Klick auf das Bild wird das Wort buchstabiert (englisch).
Hier klicken, um das Wort buchstabieren zu lassen (englisch).

Powered by WP Hashcash

trackback für eintrag  |  RSS-Feed