phytomontana
8. Februar 2012
Kohlsprossen-Ragout mit Maroni und Salbei-Hydrolat

Mein Salbei-Hydrolat gehört zu jenen Wässerchen, die ich hauptsächlich in meiner privaten Hausapotheke einsetze. In der Küche geht für mich nichts über das frische Kraut. Salbeiblätter kurz in heißer Butter geschwenkt – das nenn ich “einfach genießen”! Es gibt freilich Ausnahmen. Zum Beispiel, wenn mich mitten im Winter Gusto auf Kohlsprossenragout in Salbeisaft überfällt. Um diese Jahreszeit verzichte ich gerne auf hochgepäppelte Glashausware und greife zum vollen Sommer-Aroma meines Salbei-Hydrolats.

Zutaten für zwei Personen:
1 Zwiebel (kleinwürfelig geschnitten)
400 g Kohlsprossen (gewaschen, geputzt und halbiert)
etwas Weißwein
200 ml Gemüsesud
eine Handvoll gekochte Maroni
zwei getrocknete Aprikosen (kleinwürfelig geschnitten)
ein kräftiger Schuss Schlagobers
Kreuzkümmel
Salbei-Hydrolat
Öl, Butter sowie etwas Mehl

Zubereitung:
Zwiebeln in Öl anschwitzen, mit etwas Mehl stäuben, mit Weißwein ablöschen und Gemüsesud aufgießen. Rosenkohl dazugeben, salzen, pfeffern und zugedeckt ca. 25 Minuten dünsten. Dann die Maroni, Aprikosenwürfel und den Schlagobers dazugeben. Mit Kreuzkümmel und Salbei-Hydrolat abschmecken. Kleiner Abrundungs-Tipp: ein Spritzer Zitrone und ein Hauch von Chili machen sich auch gut.

Wer das Gericht im Sommer mit frischen Salbeiblättern machen möchte: Kurz vor dem Servieren den Salbei in Butter anrösten und zum Ragout geben.

Variante: Sehr lecker schmeckt das Ragout auch, wenn man Maroni und Aprikosen durch Mangostücke ersetzt!

Tags:
2 kommentare | kommentar schreiben
Andrea | 8.2.12

Und was ist die Alternative zu Rosenkohl, den mag ich nämlich überhaupt nicht?

selisa | 9.2.12

In Streifen geschnittener Wirsing schmeckt ebenfalls. Ist natürlich auch wieder ein Kohl. Etwas völlig anderes fällt mir auf die Schnelle nicht ein. Der Kohl ist in diesem Rezept halt schon das zentrale Thema. Eine interessante Variante könnte ich mir mit Blaukraut vorstellen. Ist aber dann was komplett anderes.

kommentieren

*
Zur Bestätigung bitte das Wort in dieses Feld eintragenBei Klick auf das Bild wird das Wort buchstabiert (englisch).
Hier klicken, um das Wort buchstabieren zu lassen (englisch).

Powered by WP Hashcash

trackback für eintrag  |  RSS-Feed