Radweg an der Salzach
Rezepturen

In den vergangenen Monaten ließ ich einige Freundinnnen mein aktuelles Lieblings-Feuchtigkeitsfluid testen, und sie alle zeigten sich davon begeistert. Und alle wollten das Rezept. Damit ich selbiges nicht ständig neu ausdrucken oder herummailen muss, stelle ich es hiermit online. Was mir persönlich an der Rezeptur so gefällt: Das Fluid ist nicht nur einfach in der Herstellung, es lässt sich auch sehr einfach an die je nach Jahreszeit unterschiedlichen Bedürfnisse der Haut anpassen. mehr »

Juni 25th, 2014
Tags: taubnessel

Seit einiger Zeit bin ich dabei, meinen Konsum an tierischen Produkten stark zu reduzieren. Bei Fleisch fällt das nicht weiter schwer, ich liebe am Essen die Aromenvielfalt und die lässt sich mit einer pflanzlichen Trägersubstanz genauso interessant gestalten. Schwieriger fand ich da schon, Topfen und Joghurt auf pflanzlicher Basis herzustellen. Umso mehr freut es mich, nun endlich ein geschmacklich ausgefeiltes Rezept für selbstgemachtes Joghurt aus Dinkelmilch präsentieren zu können.

mehr »

Dezember 30th, 2013

Da ich Danis “Marzipanhydrolat” aus Pfirsichbaumblättern bereits kannte, konnte ich diesem Angebot natürlich nicht widerstehen: TEH-Kollegin Gertraud schnitt im Herbst ihren Pfirsichbaum klein und bot mir einen Korb Blätter für die Destille an. Schon während des Destillierens breitete sich herrlich-aromatisches Marzipanaroma aus. Kleine Zusatzinfo für DestillateurInnen: Das Messen des ph-Werts war bei diesem Hydrolat äußerst wichtig, nur so schaffte ich es, die Destillation rechtzeitig zu stoppen und die intensiv schmeckende Fraktion von der weniger aromatischen zu separieren. mehr »

November 12th, 2013

Beim Suchen findet man selten das Gesuchte, dafür sehr oft Dinge, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hat. Ist mir vor einer Woche beim Herumkramen nach einem bestimmten Hydrolat passiert: „Wacholder-Sekt. Dez. 2011“ stand handgekritzelt auf einer Sektflasche ganz hinten im Kellerregel. Und langsam dämmerte mir: Da war doch irgendwann mal ein Experiment mit Wacholder-Hydrolat. Her mit der Flasche! mehr »

September 14th, 2013
Tags: wacholder

Rose und Rosengeranie – eine sinnliche Aromakombination
Brigitte “Gitti” Karl ist auf phyotomontana.at keine Unbekannte, von der Ernährungsberaterin und FNL-Kräuterexpertin (FNL – Freunde Naturgemäßer Lebensweise) stammt beispielsweise das Rezept der in Lavendel(hydrolat)milch gebackenen Buchteln mit Honig-Sanddorn-Zwetschken. Diesmal hat Gitti das Hydrolat der Rosengeranie in Kombination mit Rose verwendet. Herausgekommen ist diese Rezeptur für Rosengelée beziehungsweise Rosensirup. mehr »

September 1st, 2013
Tags: geranie, rose

Nicht nur lecker auf Yogi-Tee: Zimtblütenschaum

Mein aktuelles Lieblingshydrolat in der Küche stammt aus der Destillation von Zimtblüten. Im Gegensatz zur Zimtstange – bei der es sich um getrocknete Rindenstücke handelt – sind die Blüten frei von holzig-herben Aromen. Der Duft des Hydrolates ist von angenehmer Süße, fein und dennoch ausgeprägt. Von dem Aroma kann ich derzeit nicht genug kriegen, vor allem, wenn es in einem fluffig-leichten Sahneschaum verpackt ist, der heiße Drinks für kühle Tage verfeinert. Achtung: hoher Suchtfaktor! mehr »

Januar 17th, 2013

Brigitte Karl ist Ernährungsberaterin und FNL-Kräuterexpertin (FNL – Freunde Naturgemäßer Lebensweise), veranstaltet kulinarische Workshops und ist zudem  – was mich besonders freut – eine experimentierfreudige “Hydrolat-Köchin”! Zu ihren jüngsten Kreationen zählen in Lavendelmilch gebackene Buchteln mit Honig-Sanddorn-Zwetschken. Netterweise hat mir Brigitte das Rezept für meine Website zur Verfügung gestellt. mehr »

November 11th, 2012
Tags: lavendel

Bei diesem Salat schmilzt nicht nur der Camembert weg...


Claudia, eine liebe Bekannte, kocht gerne mit Hydrolaten und hat mir kürzlich dieses köstliche Rezept übermittelt: Avocado, Pfirsich und geschmolzener Ziegencamembert werden mit einem Hauch Lavendel-Hydrolat überzogen. Mir ging’s beim Genuss wie dem Camembert. Bin dahingeschmolzen… mehr »

August 31st, 2012
Tags: lavendel

Auf der Suche nach einer Lösung für zwei eher unterschiedliche Probleme tun sich mitunter interessante Wege auf. Problem Nummer 1: Die Haut an Beinen und Armen ist trocken und bräuchte etwas intensivere Pflege. Problem Nummer 2: Mir stehen zwei echt stressige Wochen ins Haus, die ich gerne in aufrechter mentaler Verfassung überstehen würde. Alles zusammen brauchte mich auf die Idee, einen “Anti-Stress-Bodybalsam” mit Ylang-Ylang-Hdrolat zu konzipieren, ist doch dieses Kraut bekannt für seine entspannende, stressmindernde Wirkung. mehr »

August 16th, 2012

An anderer Stelle habe ich von den höchst unterschiedlichen Qualitäten des Rosmarins – und seinem Hydrolat – bereits geschrieben, der Leser beziehungsweise die Leserin vermag sich deshalb vielleicht vorzustellen, dass mich das langsame aber beharrliche Zur-Neige-Gehen meines wunderbar aromatischen „portugiesischen“ Rosmarin-Hydrolats gar nicht erbaut. Das letzte Lackerl wurde immerhin würdig aufgebraucht, ich hab’s mit Banane und Stachelbeere in eine Eiskreation gegossen. Was den Nachschub angeht, so setze ich meine Rosmarin-Hoffnungen in den bevorstehenden Urlaub, der mich nach Südfrankreich führen wird. mehr »

Juli 27th, 2012