Waldstimmung
Gesundheit und Wohlbefinden

Pflanzen sind äußerst wertvolle und wirksame Helfer, um kleineren Beschwerden beizukommen oder uns gesund zu erhalten. Oder auch einfach dort, wo es um mehr Wohlbefinden im Alltag geht…

Auf der Suche nach einer Lösung für zwei eher unterschiedliche Probleme tun sich mitunter interessante Wege auf. Problem Nummer 1: Die Haut an Beinen und Armen ist trocken und bräuchte etwas intensivere Pflege. Problem Nummer 2: Mir stehen zwei echt stressige Wochen ins Haus, die ich gerne in aufrechter mentaler Verfassung überstehen würde. Alles zusammen brauchte mich auf die Idee, einen “Anti-Stress-Bodybalsam” mit Ylang-Ylang-Hdrolat zu konzipieren, ist doch dieses Kraut bekannt für seine entspannende, stressmindernde Wirkung. mehr »

August 16th, 2012

“Was in deiner Umgebung wächst, das brauchst du”, lautet sinngemäß eine der uralten “Kräuterweisheiten”, denen ich gerne nachspüre. Und heuer – so schien mir – brachen sich ungewöhnlich viele Schneeglöckchen ihre Bahn durch die Schneemassen. Eine unmissverständliche Aufforderung, der ich gerne nachkam, steht doch das Schneeglöckchen für “mehr Freude im Leben” und dafür, “die Dinge optimistischer zu sehen”. mehr »

März 25th, 2012

Zu den vielen Anwendungsmöglichkeiten von Hydrolaten gehört für mich ihr “Einbau” in Tinkturen. In der Regel wird hochprozentiger reiner Alkohol zum Ansetzen für Tinkturen mit Wasser verdünnt. Ich verwende statt Wasser lieber ein passendes Hydrolat, um so Wirkstoffe sinnvoll zu kombinieren. Wie zum Beispiel bei dieser Salbei-Hydrolat-Blutwurz-Tinktur gegen Zahnfleischentzündungen, dessen schnelle Wirkungsweise mich jedes Mal aufs Neue verblüfft. mehr »

Dezember 23rd, 2011

Kürzlich rief mich TEH-Kollegin Monika aus Seeham an. Ob ich denn zufällig Pfefferminz-Hydrolat im Sortiment hätte, wollte sie wissen, weil sie bräuchte was für ihre nächste Rührsession, bei der die Fabrikation eines Zahngels geplant war. Ich hatte, musste ihr aber schonend beibringen, dass das Hydrolat der letzte und deshalb äußerst kostbare Rest der vergangenen Herbstdestillation ist, weshalb die Opferung desselbigen natürlich seinen Preis hat. Wer mich kennt, weiß, was ich da ungeniert in meiner Gier verlangte: DAS ZAHNGEL-REZEPT! mehr »

Juli 13th, 2011
Tags: minze

Hopfen und Baldrian – das belegen Studien – ergänzen sich in der schlaffördernden Wirkung besonders gut. Diese Mischung steckt auch in einem meiner Lieblingstees vor dem Schlafengehen. mehr »

März 31st, 2011

Nachdem die Rückmeldungen über den “Duft von Phytomontana” durch die Bank positiv ausfielen (Danke an die Testerinnen!), mache ich jetzt mein Versprechen wahr und stelle die Rezeptur online. mehr »

März 31st, 2011

Der Apfelbaum in unserem Garten ist schon ein ziemlich betagtes Stück. Er trägt auch bereits eher unregelmäßig, weshalb er jetzt einen frischen Schnitt verordnet gekriegt hat. Egal, ob er mir künftig bessere Apfelernten gewährt oder nicht, hoffe ich, dass er uns noch viele Jahre erhalten bleibt. Denn abgesehen davon, dass er ein einfach einen prächtigen Baum darstellt, erfüllt er auch eine wichtige Funktion: Ein alter Apfelbaum beherbergt bis zu 20.000 Tiere! mehr »

März 13th, 2011
Tags: apfel

… kommt gerade vom Prüfstand. Und ich aus dem Bett: Schüttelfrost, leichtes Fieber und Halsweh, Heiserkeit, vor allem starker Husten – einzig der Schnupfen fehlte in dem Programm, das mich doch ein wenig umgeworfen hat. Das Positive daran: So eine kleine gesundheitliche Malaise ist genau der richtige Zustand, um die eigene pflanzliche Hausapotheke einem Reality-Check zu unterziehen.

mehr »

Februar 20th, 2011

In meinem Abwehrkampf gegen immer wieder auftretende Fieberblasen hab ich einen neuen Wirkstoff entdeckt. Eigentlich ist es ein sehr alter: Fichtenharz!

Fichtenharz mehr »

Januar 9th, 2011
Tags: fichte

Schon zwei Tage lang fühlte sich der  Hals etwas kratzig an und dann wachte ich auch noch mit Kopfschmerzen auf. Jetzt hat’s mich wohl erwischt, dachte ich, kein Wunder, um diese Zeit stellen grippale Infekte saisonbedingte Fixpunkte dar. Bevor ich mich ins Bett legte, wagte ich allerdings noch ein kleines Experiment. mehr »

November 17th, 2010