phytomontana
Salbei (Salvia officinalis L.)

Salbei (Salvia officinalis L.) gehört zu den Lippenblütern. Die Pflanze enthält Gerbstoffe, Phenol-Carbonsäuren, Flavonoide und ätherisches Öl. Letzteres wiederum weist einen relativ hohen Thujon-Gehalt auf, die Verwendung des reinen ätherischen Öls wird aber dennoch – ausgenommen in der Schwangerschaft! – als toxikologisch weitgehend  unbedenklich angesehen.

Salbei

Üppige Pracht, die nicht nur gut schmeckt sondern auch Heilkraft besitzt

Salbei wirkt adstringierend, schweißhemmend und entzündungshemmend, regt die Speichel- und Magensaftsekretion an und ist verdauungsfördernd.

Wissenschaftlich belegt ist die  Wirkung von Salbei bei Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut sowie innerlich bei dyspeptischen Beschwerden und übermäßiger Schweißsekretion.

Für die Herstellung von Tinkturen, Extrakten, Hydrolaten und dergleichen mehr werden die Blätter der Pflanze verwendet.

Tags: