morgensonne

… kommt gerade vom Prüfstand. Und ich aus dem Bett: Schüttelfrost, leichtes Fieber und Halsweh, Heiserkeit, vor allem starker Husten – einzig der Schnupfen fehlte in dem Programm, das mich doch ein wenig umgeworfen hat. Das Positive daran: So eine kleine gesundheitliche Malaise ist genau der richtige Zustand, um die eigene pflanzliche Hausapotheke einem Reality-Check zu unterziehen.

mehr »

Wenn sie so winzig sind, kann man sich fast nicht vorstellen, wie schnell die so groß werden...

Wenn sie so winzig sind, kann man sich fast nicht vorstellen, wie schnell die so groß werden...

Weltweit gibt es über 600 Eukalyptusarten, eine davon ist der Eucalyptus globulus. Weil ich das Hydrolat der Pflanze gerne gegen verschiedene Wehwehchen einsetze und dafür einmal frische Blätter verwenden wollte, hab ich welchen angepflanzt. mehr »

Ohne Eukalytpus-Hydrolat fühl ich mich im Winter nicht ausreichend abgesichert, weshalb ich stets dafür sorge, eine gewisse Menge davon vorrätig zu haben. Ich schätze den frischen, kampferartigen Geruch vor allem in der Schnupfenzeit. mehr »

„… das tut wohl!“, hieß es einmal in einem Werbespruch. Stimmt auch. Weshalb ich diese beiden Stoffe in eine Art “Entspannungsgel” gepackt hab. mehr »

An solchen Herbsttagen muss man einfach raus! Und rauf: auf die Berge nämlich. Zur Erholung gab’s dann am Abend ein (echt verdientes) Fußbad mit Eukalyptus-Hydrolat…   mehr »