phytomontana
Wilde Möhre – Immunstärkung für die Haut
Ein paar Milliliterchen sind's geworden!

Kleine feine und umso kostbarere Ausbeute: das ätherische Öl von der Wilden Möhre

Vor einigen Jahren fiel mir ein Hydrolat von der Wilden Möhre in die Hände. Das Wässerchen gefiel mir ausgesprochen gut, prompt war es viel zu schnell aufgebraucht. Leider scheiterte in den darauffolgenden Jahren die Eigenproduktion eines adäquaten Nachschubs an meiner Unfähigkeit, zur richtigen Erntezeit am richtigen Ort zu sein und dann auch noch ausreichend Geduld für das mühsame Absammeln der Samenstände mitzubringen. Das Sehnen hat nun aber ein Ende, ich habe eine wunderbare Quelle für hochwertige Möhrensamen entdeckt! 

Marie-Luise Debor ist ausgebildete TEH-Praktikerin und erntet in Saalfelden im Pinzgau „Wildkräuter auf Bestellung“. Als sie mir von dem „Wilde-Möhren-Vorkommen“ an einem Steilhang fast vor ihrer Haustür berichtete, war für mich klar, dass ich eine Testbestellung wagen würde. Ich hatte zuvor schon einmal ersatzweise zu Bio-Kultur-Karottensamen gegriffen, die zwar ein schönes Hydrolat abgegeben, aber auch so ihre Nachteile vorzuweisen hatten: Der Preis war exorbitant (40 Euro für 100 g) und auf dem Destillat glitzerte nicht einziges Tröpfchen ätherisches Öl.

Gerade bei Karottensamen ist das schade, kommen doch durch das ätherische Öl viele jener wertvollen Stoffe „huckepack“ im Hydrolat daher, die seit Jahrhunderten für ihre hautpflegende Wirkung bekannt sind. „Karottensamenöl stärkt das Immunsystem der Haut nachhaltig. Es fördert die Regeneration der Hautzellen, insbesondere bei trockener Haut, vitalisiert die Subkutis (Unterhaut) und wirkt allgemein verjüngend auf unterschiedliche Hautbilder“, heißt es etwa bei Monika Werner/Ruth von Braunschweig. Die psychische Wirkung wird als „ausgleichend, stärkend“ beschrieben.

Samen der Wilden Möhre

Vor der Destillation wurden die getrockneten Samen in einer Kaffeemühle noch einmal ordentlich zerkleinert.

Laut Ingrid Kleindienst-John finden sich in der Wilden Karotte „basische Mineralstoffe, Zucker und Viatmine (Karotin und Hydrokarotin), die zum Teil ins Hydrolat übergehen können“. Die Aromatherapeutin empfiehlt das Hydrolat bei reifer Haut, auch bei Couperose sowie bei Schuppenflechte, um das Abschuppen der Haut zu lindern.  Generell wirkt das Hydrolat entzündungshemmend, regenerierend und tonisierend.

Wer selbst destilliert, wird bestätigen können, dass sich – entsprechende Qualität der Wilde Möhre - HydrolatPflanzenfraktion vorausgesetzt – im Hydrolat immer auch ätherische Öle befinden. Selbst wer die oberste Schicht absaugt, wird in der wässrigen Fraktion noch winzige feinstverteilte Öltröpfchen bemerken. Die von Marie-Luise Debor gelieferte Qualität war wunderbar, im Bild gut zu sehen ist die Ölausbeute, die mir die Destillation von 280 g Samen bescherte.

Falls sich jemand für eine Lieferung von wilden Karottensamen aus den Pinzgauer Bergen interessiert, bitte beachten: Weil das Sammeln der kleinen Samen – noch dazu im Gebirge – doch eher eine mühselige Angelegenheit ist und Ernte sowie Ertrag stark wetterabhängig sind, sollten Bestellwünsche bis Ende Juli/Anfang August deponiert werden.
Der Preis beläuft sich auf € 25,–/100 g, Versandkosten fallen klarerweise extra an.

Kontakt:
Marie-Luise Debor
Wildkräuter auf Bestellung
A-5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Tel.: +43 (0)676 / 622 16 38
mailto: marlies.debor[at]aon.at, http://www.wildkraeuter-auf-bestellung.at/

kommentieren

*
Zur Bestätigung bitte das Wort in dieses Feld eintragenBei Klick auf das Bild wird das Wort buchstabiert (englisch).
Hier klicken, um das Wort buchstabieren zu lassen (englisch).

Powered by WP Hashcash

trackback für eintrag  |  RSS-Feed